Tag: Nachbarschaft

  • Leben Sie wohl, Herr Zeromski!

    …nicht, ohne mich zuerst höflich von Stefan Zeromski zu verabschieden, der mir zwei Jahre lang ein akzeptabler Nachbar war. Weitgehend. Der Hintergrund hinter dem Straßenschild zeigt, dass Wroclaws ehemaliges Universitätsviertel noch immer bröckelt, doch langsam aber sicher putzt es sich doch wieder heraus. Im Laufe der letzten zwei Jahre sind viele abenteuerliche Stützkonstruktionen abgebaut worden […]

  • -15°C

    Man kann es nicht leugnen: Sibirien ist nah. Teichhühner und Schwäne drängen sich in schwindendem Lebensraum und ich frage mich, was das Loch offenhält – Vogelwärme? Zufall? Einen Zufluss gibt es eigentlich nicht – ich las, das sei ein ehemaliger Nebenarm der Oder, der größtenteils ausgetrocknet ist. Ich las auch, früher habe man hier Stege […]

  • Oderbrücke, unterhalb

  • Wunderhunde in der Nachbarschaft

    Da geht man gedankenversunken die Straße entlang, nichts Böses ahnend, ein Auge stets vor sich auf den Boden gerichtet. Da fällt der Blick auf einen Buchstaben, man denkt sich “och, ein F!” und läuft noch ein paar Schritte – doch halt: Wieso ein F? Ich wohn doch nicht in der Sesamstraße? Also dreht man sich […]

  • Insekten im Schafspelz

    Wundern wir uns weiter über meine Nachbarschaft. Jeden Morgen, wenn ich zur Arbeit laufe, dekoriert dort eine Dame ihr Schaufenster neu. Jeden Tag arrangiert sie aufs Neue ihre Kinderschlüpfer, Acryl-Damenpullis, Kunstledertaschen und Leopardendruck-T-Shirts vor dem Eisengitter im Fenster und nimmt sie abends wieder heraus – wenn man nach den sichtbaren Preisschildern geht, dann liegen zwischen […]

  • Fensterln à la Polonaise

    So sehr ich mich freue, dass immer mehr Häuser in meiner Nachbarschaft vor dem sicheren Tod durch Zerbröckeln gerettet werden – es war in letzter Zeit schon beunruhigend, wie viele halbe Balkone nach einem Sturm auf der Straße lagen – solch Fensterpoesie (subfenestrales Grafitti scheint hier eine eigene Kunstform zu sein, vgl. letzter Eintrag) wirkt […]

  • Rheinland-Fans mitten in Wroclaw

    Dieses Haus steht bei mir um die Ecke, und ich frage mich immer wieder: Warum? Wer hat hier sein Leben riskiert, um seine Zuneigung zu Düsseldorf drei Altbaustockwerke über der Straße der Welt kundzutun? Ich habe noch immer keine Antwort und auch noch keine Altbierflaschen in der Nähe entdecken können. Sehr rätselhaft.

  • Historisches Parkverbot

  • Brauereizaunschmuck

    Wikipedia sagt dazu Folgendes: 1872 bis 1910 – Brauerei Pfeifferhof, Carl Scholtz 1910 bis 1920 – Schultheiss-Brauerei AG, Abt. V (ZBv. Berlin) 1920 bis 1938 – Schultheiss-Patzenhofer- Brauerei AG, Abt. V 1938 bis 1945 – Schultheiss-Brauerei AG Berlin, Abt. Breslau 1945 bis 2005 – Browar Piastowski Prost! Und dies ist mal wieder ein Eintrag in […]

  • Hier bitte nicht in historischem Badekostüm Ball spielen

    Noch ein Fundstück aus meinem weitläufigen Hinterhof.