forever alone?
V.l.n.r.: Kalajoki, Verdigris, Knucks

Ich glaube, ich habe ein kleines Problem, wenn es ums Stricken von zweiteiligen Dingen geht: Meist komplettiere ich eins und widme mich dann neuen, aufregenderen Dingen (zum Beispiel einem anderen Projekt, das zwei Teile benötigt, um nützlich zu sein. So habe ich jetzt einen einzelnen Socken (Muster: Kalajoki), einen Pulswärmer, der gleich den gesamten Unterarm mitwärmt – “och, einmal wiederhole ich das Muster noch”, dachte ich mir, und da ward es gleich deutlich länger – Muster: Verdigris) und einen fingerlosen Fingerhandschuh (jaha), der schon seit 2006 Single ist (Knucks) und bei dem ich genau so lange überlege, ob und was ich da auf die Finger sticke, falls ich je eine zweite Hälfte komplettiere. Da ich aber gerade ein einem Pullover stricke, habe ich wahrscheinlich noch Zeit, um weiter darüber nachzudenken.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *