Category: weite Welt

San Francisco, aus der Hotelsuite betrachtet

DSC_0738
Seit ich diesen Ausblick gesehen habe, bin ich ein riesiger Fan von Umfragen zur Kundenzufriedenheit. Normalerweise fülle ich die nur aus, weil ich mich an meine eigene Vergangenheit im Kundensupport erinnere. Oder wenn mir langweilig ist. Aber ich rechne eigentlich nie damit, dass sich danach irgendetwas tut.

Nicht so im Hotel Clift in San Francisco! Ich war hier vor ein paar Monaten für ein paar Nächte und war zwar von meinem Zimmer recht angetan und noch viel mehr von dem unglaublich bequemen Bett – nur leider fand das Paar im Nebenzimmer das Bett wohl auch höchst attraktiv, was kombiniert mit den hauchdünnen Wänden leider zu unerwünschter Beschallung führte. Oooh, Baby, yeah! Abends, und früh morgens gleich wieder! Hmpf. Also schrieb ich genau das in die Umfrage, die ich direkt nach meiner Abreise bekam: Tolles Zimmer, schönes Hotel, aber ohne flitternde Paare hätte es mir besser gefallen.

Zu meiner Verblüffung kam damals umgehend eine Antwort: Oh, na sowas, es freute den Herrn von der Rezeption, dass mir mein Aufenthalt insgesamt gefallen hatte, und vor meinem nächsten Aufenthalt sollte ich mich doch bitte bei ihm melden für ein kostenloses Upgrade. Och, nett, dachte ich, vielleicht gibt es ja einen Getränkegutschein oder sowas, und schrieb ihm jetzt, als ich wieder nach San Francisco musste. “Super, dass Du wieder bei uns übernachtest, ich habe Dir meinen Lieblingsraum reserviert!”, war die prompte, amerikanisch-enthusiastische Antwort. Aber ich war trotzdem platt, als ich diesen “Raum” dann sah: Eine Suite, größer als meine Wohnung in Dublin, im obersten Stockwerk an einer Ecke – also mit Blick in zwei Richtungen.
Ich hätte mich da ganz gut dran gewöhnen können…